U16 siegt in Herten

von

Bereits in den ersten zehn Minuten stellten wir die Weichen für einen nie gefährdeten 70:112 Erfolg. eine solide Defensive und eine überzeugende Offensive sorgten für einen 15:34 Vorsprung. Dabei waren vor allem die Effektivität der Fast-Breaks und die Dominanz beim Rebound Grundsteine. Lediglich die überraschenden Dreipunktewürfe sorgten für ein überschaubareren Abstand aus Sicht der Gastgeber. Auch im zweiten Viertel waren wir die spielbestimmende Mannschaft, obwohl wir in der phasenweise zu weit vom Gegner weg standen. Sobald wir die Geschwindigkeit im Spiel erhöhten, konnten die Hertener nicht mehr mithalten. So stieg der Vorsprung zur Halbzeit bereits auf 34:63 an.

In der zweiten Halbzeit mussten wir auf Jonas Humm verzichten, da er zu einem weiteren Spiel für die JBBL musste. Dennoch waren die restlichen Spieler klar überlegen und zeigten eine konstante Leistung. Alle Spieler konnten sich auf dem Scoreboard zeigen und das Spiel immer wieder in die richtige Richtung lenken. Über die gesamte Spieldauer waren wir zwar etwas passiv in der Defensive, doch mit der Dominanz im Angriff, konnten wir es dieses Mal verschmerzen. Die wichtigeren Spiele werden in den kommenden Wochen Folgen, wo in der Defensive mehr Achtsamkeit herrschen muss. Wir siegten souverän mit 70:112 und sind weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Es spielten: Kerem Kanbir (31), Jonas Humm (27), Sedat Okumus (19), Paul Pasternak (16), Jacques Hovest (6), Jonas Brömmekamp (5), Tim Lohmann (4), Max Overkamp (4)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< März 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

U16 siegt in Herten

von

Bereits in den ersten zehn Minuten stellten wir die Weichen für einen nie gefährdeten 70:112 Erfolg. eine solide Defensive und eine überzeugende Offensive sorgten für einen 15:34 Vorsprung. Dabei waren vor allem die Effektivität der Fast-Breaks und die Dominanz beim Rebound Grundsteine. Lediglich die überraschenden Dreipunktewürfe sorgten für ein überschaubareren Abstand aus Sicht der Gastgeber. Auch im zweiten Viertel waren wir die spielbestimmende Mannschaft, obwohl wir in der phasenweise zu weit vom Gegner weg standen. Sobald wir die Geschwindigkeit im Spiel erhöhten, konnten die Hertener nicht mehr mithalten. So stieg der Vorsprung zur Halbzeit bereits auf 34:63 an.

In der zweiten Halbzeit mussten wir auf Jonas Humm verzichten, da er zu einem weiteren Spiel für die JBBL musste. Dennoch waren die restlichen Spieler klar überlegen und zeigten eine konstante Leistung. Alle Spieler konnten sich auf dem Scoreboard zeigen und das Spiel immer wieder in die richtige Richtung lenken. Über die gesamte Spieldauer waren wir zwar etwas passiv in der Defensive, doch mit der Dominanz im Angriff, konnten wir es dieses Mal verschmerzen. Die wichtigeren Spiele werden in den kommenden Wochen Folgen, wo in der Defensive mehr Achtsamkeit herrschen muss. Wir siegten souverän mit 70:112 und sind weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Es spielten: Kerem Kanbir (31), Jonas Humm (27), Sedat Okumus (19), Paul Pasternak (16), Jacques Hovest (6), Jonas Brömmekamp (5), Tim Lohmann (4), Max Overkamp (4)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 4.

News-Archiv

^