Herren 2 siegt dank gutem letzten Viertel

von

Wenn man sich die Spieler so anschaute, waren die Vorzeichen klar zu erkennen. Wir müssen unsere körperlichen Vorteil im Centerbereich ausnutzen, um das Spiel möglich schnell in eigener Hand zu haben. Doch es läuft auch immer anders als man denkt. Zwar konnten wir unsere zahlreiche freie Chancen erspielen, doch wirklich nah am Korb waren wir in den Situationen nicht. Zudem kamen noch einige Fehlpässe ohne große Not, die die Gäste im Spiel hielten. Nach den ersten zehn Minuten und einer 11:10 Führung glich der Punktestand eher einem Handballspiel. Im zweiten Viertel gelang es uns dann häufiger den Weg Richtung Korb zu suchen und punkteten konsequenter. So hielten wir die Gäste zwar auf Abstand, doch beruhigend war unsere Halbzeitführung bei weitem nicht. Da die Walsumer in der Halbzeit ebenfalls nicht gut trafen, plätscherte die Partie eher so vor sich hin.

Die zweite Halbzeit begann für uns jedoch denkbar schlecht. Die Gäste haben es geschafft, mit guter Mithilfe unserer individuellen Fehler, den Rückstand nicht nur zu egalisieren, sondern sich einen Vorsprung zu erspielen. Ihre Würfe fanden den Weg ins Ziel und wir wussten nicht so Recht wie wir dagegen halten sollten. Als das dritte Viertel vorbei war, stellte wir in der Verteidigung auf Manndeckung um. Die Würfe wurden dadurch besser verteidigt und die Reboundarbeit war effektiver. Folgerichtig gelang es uns mehr Schwung in den Angriff zu bekommen und endlich fanden auch unsere Würfe den Weg in den Korb. In den letzten Minuten konnten wir unsere zurückgekämpfte Führung verwalten und gewannen dank eines guten letzten Viertels mit 65:57 (31:23)

Es spielten: Stade (22), Steinhoff (10), Egerlandt (8), T. Döring (8), M. Humm (5), Hohrein (5), Bajic (4), Adigüzel (2), Scharkowski (1), P. Döring

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 6.

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< Januar 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Herren 2 siegt dank gutem letzten Viertel

von

Wenn man sich die Spieler so anschaute, waren die Vorzeichen klar zu erkennen. Wir müssen unsere körperlichen Vorteil im Centerbereich ausnutzen, um das Spiel möglich schnell in eigener Hand zu haben. Doch es läuft auch immer anders als man denkt. Zwar konnten wir unsere zahlreiche freie Chancen erspielen, doch wirklich nah am Korb waren wir in den Situationen nicht. Zudem kamen noch einige Fehlpässe ohne große Not, die die Gäste im Spiel hielten. Nach den ersten zehn Minuten und einer 11:10 Führung glich der Punktestand eher einem Handballspiel. Im zweiten Viertel gelang es uns dann häufiger den Weg Richtung Korb zu suchen und punkteten konsequenter. So hielten wir die Gäste zwar auf Abstand, doch beruhigend war unsere Halbzeitführung bei weitem nicht. Da die Walsumer in der Halbzeit ebenfalls nicht gut trafen, plätscherte die Partie eher so vor sich hin.

Die zweite Halbzeit begann für uns jedoch denkbar schlecht. Die Gäste haben es geschafft, mit guter Mithilfe unserer individuellen Fehler, den Rückstand nicht nur zu egalisieren, sondern sich einen Vorsprung zu erspielen. Ihre Würfe fanden den Weg ins Ziel und wir wussten nicht so Recht wie wir dagegen halten sollten. Als das dritte Viertel vorbei war, stellte wir in der Verteidigung auf Manndeckung um. Die Würfe wurden dadurch besser verteidigt und die Reboundarbeit war effektiver. Folgerichtig gelang es uns mehr Schwung in den Angriff zu bekommen und endlich fanden auch unsere Würfe den Weg in den Korb. In den letzten Minuten konnten wir unsere zurückgekämpfte Führung verwalten und gewannen dank eines guten letzten Viertels mit 65:57 (31:23)

Es spielten: Stade (22), Steinhoff (10), Egerlandt (8), T. Döring (8), M. Humm (5), Hohrein (5), Bajic (4), Adigüzel (2), Scharkowski (1), P. Döring

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 8.

News-Archiv

^