TV Gerthe gegen U14 86:62 (41:31)

von

Einfache Ballverluste (Schrittfehler sowie Fehlpässe) und ein guter Gegner waren dafür verantwortlich. Das zweite Viertel ließ sich deutlich besser an. Einfache Fehler wurden vermieden und zeitweise wurde der Ball ordentlich gepasst. Auch in der Defence standen wir etwas besser. Das Viertel konnten wir mit 23 zu 14 für uns verbuchen. Das dritte Viertel gestaltete sich wieder ausgeglichen und wir kamen sogar zwischenzeitlich bis auf 8 Punkte heran. Leider erzielte der Gastgeber 11 Punkte hintereinander und wir keinen einzigen. Schon war die gute Arbeit leider wieder zunichte gemacht worden. Am Ende verloren wir zwar verdient aber mit einer deutlich besseren Leistung als am vergangenen Wochenende gegen Schalke 04. Ausschlaggebend für die Niederlage war zum Einen zwei starke Spieler des Gegners, die uns mit dynamischen, zielgerichteten Bewegungen und Würfen überlegen waren, zum Anderen waren wir in der Defence oftmals zu weit weg vom Gegner. Hinzu kam phasenweise ein schwaches, bis gar nicht vorhandenes Passspiel. Wir müssen verinnerlichen, dass wir nur durch ein gutes, schnelles Passspiel erfolgreicher sein werden. Das gilt für diejenigen, die den Ball  führen und für diejenigen, die sich freilaufen müssen um sich anzubieten. Das Jahr geht zu Ende und wir überwintern mit 7 Siegen und 3 Niederlagen im vorderen Mittelfeld. Was durchaus positiv zu bewerten ist.

Für den WTV spielten: Max (6), Dariush, Felix (8), Janine (4), Elfe (7), Till (10), Jonathan, (4), Lenn (2), Ilya, Kemal (21)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 3?

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< Februar 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29  

TV Gerthe gegen U14 86:62 (41:31)

von

Einfache Ballverluste (Schrittfehler sowie Fehlpässe) und ein guter Gegner waren dafür verantwortlich. Das zweite Viertel ließ sich deutlich besser an. Einfache Fehler wurden vermieden und zeitweise wurde der Ball ordentlich gepasst. Auch in der Defence standen wir etwas besser. Das Viertel konnten wir mit 23 zu 14 für uns verbuchen. Das dritte Viertel gestaltete sich wieder ausgeglichen und wir kamen sogar zwischenzeitlich bis auf 8 Punkte heran. Leider erzielte der Gastgeber 11 Punkte hintereinander und wir keinen einzigen. Schon war die gute Arbeit leider wieder zunichte gemacht worden. Am Ende verloren wir zwar verdient aber mit einer deutlich besseren Leistung als am vergangenen Wochenende gegen Schalke 04. Ausschlaggebend für die Niederlage war zum Einen zwei starke Spieler des Gegners, die uns mit dynamischen, zielgerichteten Bewegungen und Würfen überlegen waren, zum Anderen waren wir in der Defence oftmals zu weit weg vom Gegner. Hinzu kam phasenweise ein schwaches, bis gar nicht vorhandenes Passspiel. Wir müssen verinnerlichen, dass wir nur durch ein gutes, schnelles Passspiel erfolgreicher sein werden. Das gilt für diejenigen, die den Ball  führen und für diejenigen, die sich freilaufen müssen um sich anzubieten. Das Jahr geht zu Ende und wir überwintern mit 7 Siegen und 3 Niederlagen im vorderen Mittelfeld. Was durchaus positiv zu bewerten ist.

Für den WTV spielten: Max (6), Dariush, Felix (8), Janine (4), Elfe (7), Till (10), Jonathan, (4), Lenn (2), Ilya, Kemal (21)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 2.

News-Archiv

^