Spannendes Spiel der U12

von Christian Stade

Die Weseler Kids schafften einen guten Start und so führte der WTV mit 12-4 nach dem ersten Viertel. Leider erwischten die Weseler Basketballerinnen und Basketballer im Folgenden nicht ihren besten Tag und so zehrte man den Rest des Spiels von diesen Vorsprung. Nach Ballgewinn verlor man mehrfach unbedrängt den Ball durch ungenaue Anspiele direkt wieder. Die WTVler versuchten durch aggressive Verteidigung den Gegner vom Korb fernzuhalten. Dieses gelang nicht immer und so kamen die Lintforter zu einfachen Möglichkeiten oder zogen Fouls gegen die Weseler. Auch nutzen die Kamp-Lintforter einige Male ihre Längenvorteile und schnappten sich die Rebounds, blockten Würfe oder punkteten leicht unter dem Korb. Weil aber die WTV Kids das Basketball spielen nicht verlernt hatten und selbst mehrfach gekonnt zum Korb zogen und punkteten blieb es bei der Führung für Wesel. Zur Halbzeit stand ein 47-35. Das sollte aber noch lange keine Vorentscheidung gewesen sein und Kamp-Lintfort verkürzte zwischenzeitlich bis auf 2 Punkte. Es kündigte sich eine heiße Schlussphase an in der auch noch David, einer unserer besten Spieler heute, mit seinem fünften Foul vom Feld musste. In dieser Phase zeigte die Weseler Kids aber Nervenstärke und Simon sorgte mit seinen Punkten für den hart umkämpften 86-76 Sieg. Schön war das alle WTV Kinder punkteten und so zum Sieg beitragen konnten.
Für den WTV-2 spielten:
Emilia Klümper (17 Punkte), Jule Cagatay (2), Simon Klümper (23), Jannis Zemla (5), Ian Lupo (8), Moritz Heuer (6), David Plinke (21) und Nina Sprütten (4)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 2?

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< Juli 2024  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Spannendes Spiel der U12

von Christian Stade

Die Weseler Kids schafften einen guten Start und so führte der WTV mit 12-4 nach dem ersten Viertel. Leider erwischten die Weseler Basketballerinnen und Basketballer im Folgenden nicht ihren besten Tag und so zehrte man den Rest des Spiels von diesen Vorsprung. Nach Ballgewinn verlor man mehrfach unbedrängt den Ball durch ungenaue Anspiele direkt wieder. Die WTVler versuchten durch aggressive Verteidigung den Gegner vom Korb fernzuhalten. Dieses gelang nicht immer und so kamen die Lintforter zu einfachen Möglichkeiten oder zogen Fouls gegen die Weseler. Auch nutzen die Kamp-Lintforter einige Male ihre Längenvorteile und schnappten sich die Rebounds, blockten Würfe oder punkteten leicht unter dem Korb. Weil aber die WTV Kids das Basketball spielen nicht verlernt hatten und selbst mehrfach gekonnt zum Korb zogen und punkteten blieb es bei der Führung für Wesel. Zur Halbzeit stand ein 47-35. Das sollte aber noch lange keine Vorentscheidung gewesen sein und Kamp-Lintfort verkürzte zwischenzeitlich bis auf 2 Punkte. Es kündigte sich eine heiße Schlussphase an in der auch noch David, einer unserer besten Spieler heute, mit seinem fünften Foul vom Feld musste. In dieser Phase zeigte die Weseler Kids aber Nervenstärke und Simon sorgte mit seinen Punkten für den hart umkämpften 86-76 Sieg. Schön war das alle WTV Kinder punkteten und so zum Sieg beitragen konnten.
Für den WTV-2 spielten:
Emilia Klümper (17 Punkte), Jule Cagatay (2), Simon Klümper (23), Jannis Zemla (5), Ian Lupo (8), Moritz Heuer (6), David Plinke (21) und Nina Sprütten (4)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 4.

News-Archiv

^