U18 mit überzeugenden Leistung gegen Kleve

von

Von Beginn zeigten wir ein gutes Teamspiel und immer den Blick für den besser postierten Mitspieler. Die freien Würfe wurden sehr gut herausgespielt und im Anschluss auch genutzt. Zudem war die Defensive sehr kompakt und agil am Gegenspieler. So konnten wir uns bereits früh einen Vorsprung erspielen. Auch wenn wir uns nicht entscheidend absetzten konnten, waren wir über das gesamte Spiel bestimmend und überlegen. Die meisten Punkte erzielten die Klever durch Dreier und diese waren teilweise auch noch wilde Würfe, die nicht immer rein gehen müssen. Wir hingegen suchten unsere Vorteile gut heraus und punkteten einfacher. Auch die zahlreichen Wechsel ließen dem Spiel keinen großen Abbruch und wir schafften es über alle Viertel das Spiel für uns zu entscheiden. Vor allem das dritte Viertel war der Knackpunkt im Spiel. Die Gäste bekamen Foulprobleme und wir nutzten die Umstellung der Klever gnadenlos aus. Wir forcierten die Ballgewinne und schlossen diese auch gut ab. So gelang es uns am Ende das Spiel mit 75:55 für uns zu entscheiden. Dabei machten alle Spieler auch Punkte. Dies zeigt wieder einmal die Ausgeglichenheit im Team, dass jeder die Möglichkeit bekommt sich zu zeigen.

Somit ist es zwar rechnerisch noch nicht sicher, dass wir die Meisterschaft gewinnen, doch nächste Woche soll der Sack komplett zugemacht werden.

Es spielten: Humm (24), Hohrein (13), Jacobs (10), Lang (6), Mathena (5), König (5), van Bebber (4), Adigüzel (4), Balle (3), Beyer (2)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 5.

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< Februar 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29  

U18 mit überzeugenden Leistung gegen Kleve

von

Von Beginn zeigten wir ein gutes Teamspiel und immer den Blick für den besser postierten Mitspieler. Die freien Würfe wurden sehr gut herausgespielt und im Anschluss auch genutzt. Zudem war die Defensive sehr kompakt und agil am Gegenspieler. So konnten wir uns bereits früh einen Vorsprung erspielen. Auch wenn wir uns nicht entscheidend absetzten konnten, waren wir über das gesamte Spiel bestimmend und überlegen. Die meisten Punkte erzielten die Klever durch Dreier und diese waren teilweise auch noch wilde Würfe, die nicht immer rein gehen müssen. Wir hingegen suchten unsere Vorteile gut heraus und punkteten einfacher. Auch die zahlreichen Wechsel ließen dem Spiel keinen großen Abbruch und wir schafften es über alle Viertel das Spiel für uns zu entscheiden. Vor allem das dritte Viertel war der Knackpunkt im Spiel. Die Gäste bekamen Foulprobleme und wir nutzten die Umstellung der Klever gnadenlos aus. Wir forcierten die Ballgewinne und schlossen diese auch gut ab. So gelang es uns am Ende das Spiel mit 75:55 für uns zu entscheiden. Dabei machten alle Spieler auch Punkte. Dies zeigt wieder einmal die Ausgeglichenheit im Team, dass jeder die Möglichkeit bekommt sich zu zeigen.

Somit ist es zwar rechnerisch noch nicht sicher, dass wir die Meisterschaft gewinnen, doch nächste Woche soll der Sack komplett zugemacht werden.

Es spielten: Humm (24), Hohrein (13), Jacobs (10), Lang (6), Mathena (5), König (5), van Bebber (4), Adigüzel (4), Balle (3), Beyer (2)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 8?

News-Archiv

^