U18 mit vorentscheidenden Schritt zum Titel

von

Lediglich acht Spieler waren beim Spiel dabei und einsatzfähig. Die Offensive war zwar durch die Ausfälle etwas geschwächt im Verhältnis zu dem vollbesetzten Kader, aber in der Defensive waren wir gut besetzt. Darauf kam es auch in der gesamte Spielzeit an. Unsere gut geordnete Defensive stand kompakt und ließ nur wenige Lücken zum Korb zu. Dadurch gelang es uns das Spiel zu kontrollieren. Durch einige Dreier der Gastgeber blieb das Ergebnis bis zur Halbzeit noch "offen". Doch wir hatten klare Vorteile in allen Situationen des Spiel. Besonders im Centerbereich waren wir deutlich überlegen. Dies nutzten wir immer wieder aus und legten so einen Grundstein für die 26:39 Halbzeitführung.

Nach der Pause mussten wir etwas umstellen, da es ein paar Verletzungsprobleme gab. Dies sorgte zwar gelegentlich für etwas statischere Angriffe, doch großteils lief alles wie gewohnt. Im Drittel Viertel sorgte vor allem Erik für den notwendig Rückhalt im Angriff. Er setzte zum einen die Mitspieler gut ein, aber noch viel wichtiger war seine Trefferquote in dieser Phase des Spiels. Allein in dem Viertel erzielte er 21 Punkte. Nicht nur deshalb stieg der Vorsprung auf 39:66 an. Dies Defensive zeigte eine konstant gute Leistung und sicherte sich immer mehr Rebounds, so dass die zweiten Chancen der Xantener kaum vorhanden waren. So konnte auch im letzten Viertel weiter rotiert werden und das Spiel entspannt zu Ende gebracht werden. Dass Der Vorsprung etwas kleiner wurde, konnten wir ohne Probleme verschmerzen und siegten am Ende völlig verdient mit 61:79. Nach dem Sieg stehen wir nun so gut wie sicher als Meister fest. Es ist zwar noch nicht rechnerisch sicher, aber beim Restprogramm ist dies nur eine Frage der Zeit.

Es spielten: Jacobs (36), Adigüzel (8), Hohrein (20), Lang (6), König (7), Balle (2), Beyer, van Bebber

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 7.

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< Februar 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29  

U18 mit vorentscheidenden Schritt zum Titel

von

Lediglich acht Spieler waren beim Spiel dabei und einsatzfähig. Die Offensive war zwar durch die Ausfälle etwas geschwächt im Verhältnis zu dem vollbesetzten Kader, aber in der Defensive waren wir gut besetzt. Darauf kam es auch in der gesamte Spielzeit an. Unsere gut geordnete Defensive stand kompakt und ließ nur wenige Lücken zum Korb zu. Dadurch gelang es uns das Spiel zu kontrollieren. Durch einige Dreier der Gastgeber blieb das Ergebnis bis zur Halbzeit noch "offen". Doch wir hatten klare Vorteile in allen Situationen des Spiel. Besonders im Centerbereich waren wir deutlich überlegen. Dies nutzten wir immer wieder aus und legten so einen Grundstein für die 26:39 Halbzeitführung.

Nach der Pause mussten wir etwas umstellen, da es ein paar Verletzungsprobleme gab. Dies sorgte zwar gelegentlich für etwas statischere Angriffe, doch großteils lief alles wie gewohnt. Im Drittel Viertel sorgte vor allem Erik für den notwendig Rückhalt im Angriff. Er setzte zum einen die Mitspieler gut ein, aber noch viel wichtiger war seine Trefferquote in dieser Phase des Spiels. Allein in dem Viertel erzielte er 21 Punkte. Nicht nur deshalb stieg der Vorsprung auf 39:66 an. Dies Defensive zeigte eine konstant gute Leistung und sicherte sich immer mehr Rebounds, so dass die zweiten Chancen der Xantener kaum vorhanden waren. So konnte auch im letzten Viertel weiter rotiert werden und das Spiel entspannt zu Ende gebracht werden. Dass Der Vorsprung etwas kleiner wurde, konnten wir ohne Probleme verschmerzen und siegten am Ende völlig verdient mit 61:79. Nach dem Sieg stehen wir nun so gut wie sicher als Meister fest. Es ist zwar noch nicht rechnerisch sicher, aber beim Restprogramm ist dies nur eine Frage der Zeit.

Es spielten: Jacobs (36), Adigüzel (8), Hohrein (20), Lang (6), König (7), Balle (2), Beyer, van Bebber

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 9?

News-Archiv

^