Termine Januar 2020

Heimspiel

Gesamtschule "Am Lauerhaas"

Herren 2 vs Walsum Beavers 20:15 Uhr

Heimspiele

Gesamtschule "Am Lauerhaas"

U16 vs FKB Emmerich 10:00 Uhr
U12 vs TuS Hilden 12:00 Uhr
U14 vs CityBaskets Recklinghausen 2 14:00 Uhr

Auswärtsspiel

TV Goch vs U12-2 13:00 Uhr

Heimspiel

Gesamtschule "Am Lauerhaas"

U12-2 vs FKB Emmerich 12:00 Uhr
U16-2 vs TuS Rheinberg 14:00 Uhr

Auswärtsspiele

Witten Baskets vs U14 12:00 Uhr
TuS Rheinberg vs Herren 1 20:00 Uhr

Auswärtsspiele

Hertener Löwen vs U16 10:00 Uhr
Osterather TV vs U12 14:00 Uhr
TuS Rheinberg U20 vs U18 16:00 Uhr

Heimspiel

Gesamtschule "Am Lauerhaas"

Herren 1 vs CroBaskets Essen 20:15 Uhr

Heimspiele

Gesamtschule "Am Lauerhaas"

U16 vs Marler BC 10:00 Uhr
Herren 2 vs Basket Duisburg 2 12:00 Uhr

Heimspiele

Gesamtschule "Am Lauerhaas"

U12 vs Mettmann Sport 10:00 Uhr
U14 vs Marler BC 12:00 Uhr

Auswärtsspiele

Xanten Romans 3 vs U12-2 14:00 Uhr
CroBaskets Essen vs U16-2 16:00 Uhr

Heimspiel

Gesamtschule "Am Lauerhaas"

Herren 1 vs TV Jahn Königshardt 20:15 Uhr

Newsfeed

Die aktuellen Termine der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

Termine: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< Januar 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

U16 siegt durch letzten Angriff

von

Schon während des Warmlaufen war klar, dass die Mannschaft von Dorsten deutlich schlechter in der Tabelle steht als der Kader es hergibt. Die Mannschaft ist gut eingespielt und kann sich auf allen Positionen sehen lassen. Dies sorgte auch dafür, dass wir über die gesamte Spielzeit und nicht absetzen konnten. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe und die Gäste konnten sich immer wieder zweite oder gar dritten Chancen im Angriff erspielen. Das Ergebnis war konstant ausgeglichen ehe sich die Dorstener sogar zur Halbzeit mit 40:45 "absetzen" konnten.

Zum Leittragen unserer Auswechselspieler ließ er der Spielstand nicht so wie sonst zu das Team zu rotieren. Auch wenn wir in der ersten Halbzeit ein ordentliches Spiel zeigten, standen wir oftmals zu weit weg von den Gegenspielern und agierten in der Defensive eher leicht gehemmt. Doch nach der Pause sollte sich die Defensive verbessern und das Pick-and-roll der Gäste wurde besser attackiert. Dennoch schafften es die Gäste ihren Vorsprung sogar auf 43:54 zu erhöhen. Es musste also eine deutlich Steigerung her, um nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. Durch ein paar gute Ballgewinne und schönem Fast-Break-Spiel gelang es uns auch bis zum Ende des dritten Viertels diesen Rückstand auf 60:64 zu minimieren. Zudem waren noch zehn Minuten vorhanden das Ruder komplett herum zureißen. Zwischen der 31. und 35. Minute stand unsere Defensive am Besten. Hier gelang es und den Gästen lediglich einen einzigen Feldkorb zu erzielen und wir gingen mit 72:67 in Führung. Doch die Partie drehte auch wieder einmal. Als die Gäste kurz vor Schluss mit 76:77 in Führung lagen, kam die Auszeit mit einer deutlichen Ansage. Der Rebound musste gesichert werden und im Anschluss kontrolliert den Korberfolg suchen. Gesagt getan. Durch einen guten Zug zum Korb gelang Jonas Humm den gewünschten Führungswechsel, den wir in den letzten Sekunden nicht mehr verloren.

Dieser 78:77 Erfolg war ein hartes Stück Arbeit und das bislang schwerste Spiel in dieser Saison. Die Mannschaft hat es am Ende deutlich besser und cleverer gemacht und somit die Tabellenspitze weiterhin verteidigt.

Es spielten: Jonas Humm (26), Kerem Kanbir (23), Sedat Okumus (16), Paul Pasternak (12), Jonas Brömmekamp (1), Tim Lohmann, Jacques Hovest, Lukas Powierski

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 3.
^